Kombination der Schienen

Die Kombinationsmöglichkeiten der LightLight Syteme sind nahezu unendlich. Als Beispiel wurden in unserem Ausstellungraum mehrere Schienenarten zu einem Gesamtbild zusammen gefügt. Die eingebaute Schiene pendelt sich unter die Decke, von dort aus knickt sie ab und läuft in ein Treppenhaus, wo sie an der Wand als CEILING Schiene fixiert ist. Die Inspiration für diesen Raum war die Installation der Light+Building 2016. In beiden Installationen sind Standardbauteile zu einer komplexen Struktur zusammengesetzt. Horizontale - Vertikale Ecken müssen nicht notwendiger Weise ebenso verlaufen. Denn 90° gedreht, entsteht eine horizontale Ecke für eine Zimmerecke. Eben um die Ecke denken, es ist mehr möglich als Sie denken.

buschfeld Showroom in der Design Post in Köln
viele Kombinationen sind möglich, hier gezeigt auf der Light+Building in Frankfurt
Mäanderartig wird die CEILING Schiene unter der Decke geführt, bis sie zu einer Senkrechten am Rahmen wird.